Schatten Flashgrafik

Fragen und Antworten

01.Ist SuperGrip Antirutsch eine Beschichtung zur Verbesserung der Rutschsicherheit?
SuperGrip verbessert sehr deutlich die Rutschsicherheit ist aber keine Beschichtung. Eine Beschichtung kann sich vom Untergrund lösen und wird somit zu einem eigenen Problem. Eine Beschichtung verändert die Anmutung.
02.Wie lange hält die Rutschhemmung auf Fliesen, Naturstein usw.?
Supergrip verändert die Oberflächenstruktur einer mineralischen Oberfläche im mikroskopischen Bereich. Dadurch wird das Material selbst rutschhemmend. Der Zeitraum ist abhängig von der Abriebfestigkeit und Nutzung des Materials. In der Regel ist polierter Granit in einer Bank nach 5 Jahren immer noch rutschhemmend, Fliesen in einem Bad können auch nach 15 Jahren noch ausreichend rutschsicher zu sein.
03.Kann man die Antirutsch-Behandlung auf mineralischen Oberflächen wiederholen?
Ja, falls erforderlich kann die Antirutsch-Behandlung mit SuperGrip wiederholt werden.
04.Verändert sich die Farbe durch die Antirutsch-Behandlung?
Nein, allerdings gibt es Ausnahmen. Allein in Deutschland werden einige tausend verschiedene mineralische Bodenbeläge verwendet, eine generelle Auskunft zu dieser Frage ist kaum möglich. Eine weiße Emaille-Duschwanne bleibt auch nach der Antirutsch-Behandlung weiß, eine schwarze Fliese etwa kann, durch die geänderte Lichtbrechung etwas von der Farbintensität verlieren.
05.Wie lange dauert die Antirutsch-Behandlung auf mineralischen Oberflächen?
Die Sperrzeit auf der zu behandelnden Fläche ist abhängig von der Größe und den Umständen. Ein Treppenhaus ist aufwändiger zu behandeln als ein Foyer. Wir kalkulieren bei Flächen (z.B. Foyer) eine Sperrzeit für ca. 20 m² von ca. 2 Stunden, bei ca. 100 m² von ca. 5 Stunden. Tagesleistung bis zu ca. 500 m².
06.Wird die Wirkung der Rutschhemmung durch Reinigung wieder entfernt?
Nein, vorausgesetzt die Reinigung wird fachgerecht durchgeführt. Fordern Sie die Reinigungshinweise für SuperGrip behandelte Flächen an.
07.Kann man die Antirutsch- Behandlung auch im Außenbereich anwenden?
Ja, es ist gleichgültig ob innen oder außen, wichtig ist die mineralische Beschaffenheit.
08.Entstehen starke Gerüche bei Anwendung der Anti-Rutsch Behandlung?
Nein, der Geruch ist leicht „technisch“ und ist bei ausreichender Belüftung in der Regel nicht störend.
09.Entsteht Schmutz oder Lärm bei der Verarbeitung der Antirutsch-Behandlung?
Nein, die Fläche wird vor der Antirutsch-Behandlung gereinigt und muss danach nochmals gründlich gereinigt werden. Lärm entsteht nur im Rahmen der Bodenreinigung.
10.Kann man SuperGrip –Antirutsch auf Fliesen, Naturstein, Emaille usw. anwenden?
Ja, technisches und handwerkliches Verständnis vorausgesetzt und die Person körperlich in der Lage z. B. eine Grundreinigung durchführen.
11.Ist die Antirutsch-Behandlung wetter- oder temperaturabhängig?
Die Verarbeitung selbst ist witterungsabhängig, keine Antirutsch-Behandlung ausführen bei Temperaturen unter 8°C auf dem Material, oder bei Regen. Bei hohen Temperaturen z.B. kann es zu einem Mehrverbrauch kommen. Lassen Sie sich beraten.
12.Kleine Kinder spielen auf dem rutschhemmend behandeltem Fußboden, können die SuperGrip aufnehmen, ist das dann giftig?
Nach einer fachgerecht ausgeführten Antirutsch-Behandlung mit SuperGrip sind keine Reste des Reaktionsmittels mehr auf dem Boden. Daher ist die Behandlung ungefährlich für Kinder oder auch Haustiere.
13.Meine Baustelle ist weiter von Ihrem Firmensitz entfernt, führen Sie die Antirutsch-Behandlung auch dort aus?
Ja, wir bieten unsere Dienstleistung europaweit zu den gleichen Konditionen an. Bundesweit wird eine Anfahrtspauschale berechnet. Ausnahme Maut -u. Fährkosten.
14.Wirkt SuperGrip - Antirutsch auch auf Holz, Metall, PVC, Linoleum, Kunststoff usw.?
Nein, keine Wirkung auf den genannten Materialien. Nur wirksam auf mineralischen Flächen. Auf Glas nur bedingt einsetzbar.
15.Auf meiner Fläche steht ständig Wasser, ist die Rutschsicherheit auch dann gewährleistet?
Die einzigartige Oberflächenstrukturveränderung im mikroskopischen Bereich sorgt auch im Unterwasserbereich für starke Rutschhemmung. So ist SuperGrip auch für den Beckenboden im Schwimmbad geeignet.
16.Ist SuperGrip Antirutsch für den gewerblichen Bereich BGR 181/ GUV 26.18/
GUV 26.17 geeignet?
Ja, zahlreiche Test u. Prüfergebnisse namhafter Institute belegen und sichern die Qualität der Rutschsicherheit.
17.Kann man die Rutschsicherheit entsprechend BGR 181 R9/ R10/.R11/R12 erreichen?
Ja, grundsätzlich kann die Rutschhemmung deutlich verbessert werden. Der Grad der Rutschhemmung ist abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit und der mineralischen Zusammensetzung des zu behandelnden Materials.
Die Ergebnisse nach BGR 181 müssen mit einer Messung überprüft und belegt werden.
18.Kann die Trittsicherheit im nassbelasteten Barfußbereich entsprechend GUV 26.17
A/ B/ C erreicht werden?
Ja, grundsätzlich kann die Rutschhemmung deutlich verbessert werden. Der Grad der Rutschhemmung ist abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit und der mineralischen Zusammensetzung des zu behandelnden Materials.
Die Ergebnisse nach GUV 26.17 müssen mit einer Messung überprüft und belegt werden.
19.Können die Anforderungen an Rutschsicherheit, Trittsicherheit entsprechend BGB,
Sicherheitsgrenzwert, UVV, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit eingehalten
werden?
Ja, grundsätzlich kann die Rutschhemmung deutlich verbessert werden. Der Grad der Rutschhemmung ist abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit und der mineralischen Zusammensetzung des zu behandelnden Materials.
Die Ergebnisse müssen mit einer Messung überprüft und belegt werden.
20.Wie kann ich den Nachweis über die Rutschhemmung / Trittsicherheit führen?
Nachweise über Trittsicherheit werden nach DIN 51130 und DIN 51097 in einem ortsfesten Prüfverfahren durch begehen auf einer Schiefen Ebene geführt. Ein mobiles Prüfverfahren bietet die DIN 51131 mit einem elektronischem Messgerät. Wir bieten unseren Kunden mobile Prüfungen vor Ort oder mobile Prüfungen auf uns zur Verfügung gestelltem Material. Lassen Sie sich beraten.
21.Wo kann ich SuperGrip - Antirutsch zur Verbesserung der Rutschsicherheit kaufen?
Unter dem Navigationspunkt „Fachhandel“ finden Sie entsprechende Fachhändler in Ihrer Nähe oder besuchen Sie unseren Onlineshop.
22.Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen zur Antirutsch-Behandlung,
Rutschsicherheit, Rutschhemmung, Gleitsicherheit, Trittsicherheit,
Gleitreibwerte, Gleitreibwertmessung, Sicherheitsgrenzwert,
BGR 181 Arbeitsschutz, GUV 26.17 nassbelastete Barfußbereiche?
Formulieren Sie Ihre Fragen bitte unter „Kontakt“
Schatten Inhaltsbereich